It’s About Our Booties – Dein Körper_Deine Sexualität! – Workshop 8

Ein kollektiver Inspirationsworkshop aus der Reihe ‘selflove-get inspired’

Mit Nino Mar Seliz

17. & 18. Oktober 2020 // 11 – 18 h

Informationen zur Anmeldung findet ihr hier. Bitte guckt euch dies vor einer Anmeldung an. Anmeldeschluss ist der 04.10.2020.


In diesem Workshop wird ein kollektiver Inspirationsraum geöffnet, in dem Menschen einen Zugang zu ihrer individuellen Sexualität finden können, um unabhängiger zu werden von gesellschaftlichen Normen und Begehrensvorstellungen.

Folgenden Inhalten werden wir uns annähern:

Mit dir selbst empathisch in Kontakt sein / dich selbst spüren und annehmen lernen / den eigenen Körper kennenlernen und benennen / deine eigenen sexuellen Fantasien, Wünsche und Grenzen kennen- und annehmen lernen / herausfinden, was dir jetzt gerade gut tut, was jetzt gerade für dich dran ist / in Verbindung mit dir und deinen Körper kommen / die Aufmerksamkeit auf dich selbst lenken /  Lustempfindung erlauben, präsent bleiben und damit spielen / neue erregende Genussorte am Körper finden / durch Atmung, Stimme und Bewegung neue Erlebnisräume eröffnen / den Körper in unterschiedlichen Schwingungszuständen erleben.

Wir aktivieren den ganzen Körper, inkl. Sinne, Stimme, Präsenz, Kommunikation, Grenzen und was auch immer du an dir aktivieren möchtest. Du bestimmst selbst, wie viel du dich zeigen magst und was du kollektiv teilen möchtest.

Durch angeleitete Einzel- und Kontaktübungen, (Ganzkörper-) Meditationen, Kommunikationsübungen zu Konsens, Raum für Integration ohne verbalen Input und bewussten Atem und Bewegunssequenzen werden die Inhalte in diesem Workshop erfahrbar. Keine der Übungen erfordert irgendeine Art des Vorwissens, körperliche Befähigung oder körperliche Fitness. Es gilt lediglich die Bitte, behutsam mit den eigenen und den Grenzen anderer umzugehen. Es gibt keinen Zwang alle Übungen mitzumachen. Es gibt kein Richtig oder Falsch.


Für: Dicke_fette und dünne Menschen, weiße und Schwarze Menschen/Indigene Menschen/Personen of Color, die behindert werden oder nicht. Alle. Für: Queere Menschen.

Dieser Workshop wird in deutscher Lautsprache gehalten. Der Workshop findet online statt.


 

Nino Mar Seliz ist somatisch-systemischer Begleiter/Berater und Praktizierender für die Methode “sexological bodywork” und arbeitet mit eigenem Ansatz in eigener, barrierefreier Praxis in Berlin. Nino ist die Begleitung von Personen zu mehr Selbstwirksamkeit rund um die Themen Identität, Körper, Sexualität und Beziehung_en ein großes Herzensanliegen und gleichzeitig ist dies einer seiner Beiträge zu gesellschaftlicher Veränderung. 

In somatischen Kontexten fühlt sich Nino seit 12 Jahren zuhause und lernt immer weiter, auch durch die Anbindung an Trainings und somatische Methoden. Nino ist trans*Papa in einer Regenbogenfamilie und begleitet ein 7-jähriges bezauberndes Wesen beim Wachsen und Lernen. Darüber hinaus ist Nino einer der leitenden Menschen im Institut für somatische Bildung, Sexualität und Körperarbeit ISB Berlin (www.isbberlin.com). Nino ist es sehr wichtig,  mehr Lernräume zu schaffen, in welchen Menschen Selbstannahme praktizieren und miteinander durch ein reflektieren über Machtverhältnisse Empowerment erfahren können. 

Ninos Perspektive auf Welt handelt und fühlt :./ queer-feministisch / diskriminierungssensibel / durch weiß-sein geprägt und mit diesen und anderen Privilegien bewusst- lernend – / Binarität- und Normen hinterfragend / über Zugänglichkeit grübelnd und Veränderung suchend / kollektiv orientiert / Machtverhältnisse aktiv entkräftigen wollend / für eine andere Art von zwischenmenschlicher Verbindung und Realität kämpfend / .


Kategorien 2020