Menschen bei xart splitta

 

© Zara Zandieh

Juliana Kolberg (Leitung)
julianakolberg@xartsplitta.net

Meine Themenschwerpunkte sind Empowerment, Queerness, Intersektionalität sowie diskriminierungskritische Sprache und Awareness (Konzepte), vor allem aus den Perspektiven queerer Schwarzer diasporischer Bewegungen. Zentral für meine Arbeit sind post- und dekoloniale Theorien, Black Feminist Thought und koloniale Kontinuitäten & Narrative in der Verschränkung von Theorie und Praxis. Studiert habe ich Sozialwissenschaften (B.A.) mit Schwerpunkt auf Gender Studies, Erziehungs- und Politikwissenschaften.

Neben der Umsetzung der thematischen Foki in Form von Vernetzungsarbeit und durch das gemeinsame Konzipieren & Durchführen von verschiedenen interdisziplinären (Bildungs-) Veranstaltungen in Form von Konferenzen, Lesungen, Filmscreenings, Performances, Workshops, Gesprächsrunden, Symposien etc., bin ich als Leitung auch allgemeine Ansprechperson und verantwortlich für ein kohärentes Gesamtkonzept aller Projekte von xart splitta.

 

 

Josephine draußen vor einem Baum, im Portät und lächelt in die Kmera, trägt eine rost-orange Jcke und ein schwarze Oberteil, die Haare umrahmen offen Josephines Gesicht.Josephine Akinyosoye (Koordination)
josephineakinyosoye@xartsplitta.net

Meine Themenschwerpunkte sind Empowerment, Antirassismus, Black Studies, Black Queer Studies, Gender and Sexuality, racial capitalism, Intersektionalität, postkoloniale und dekoloniale Theorien sowie kritische Grenz- und Migrationsstudien. In meiner aktivistischen sowie wissenschaftlichen Arbeit leiten mich Fragen nach heterogenen und intersektionalen Identitätsentwürfen in transnationalen Diasporagemeinschaften und Organisationen, der Entstehung von widerständigem Wissen sowie den unterschiedlichen Kämpfen gegen gesellschaftliche Macht-, und Herrschaftsverhältnisse von BIPoC Bewegungen.

Ich haben einen Bachelor-Abschluss in Soziologie, wobei ich mich in meiner Bachelorarbeit mit dem Gender Bias im Diagnose Handbuch DSM-5 auseinandergesetzt habe. Meinen Master absolvierte ich in Internationaler Kriminologie mit einer Arbeit über transformative Identitäts-, und Politisierungsprozessen Schwarzer Aktivist*innen.

Bei xart splitta bin ich als Projektkoordination für die inhaltliche Gestaltung und Umsetzung von diskriminierungskritischen, empowernden Themen und Formaten sowie deren nachhaltige Dokumentation zuständig. Dies geschieht durch Konzipieren & Durchführen von verschiedenen interdisziplinären (Bildungs-) Veranstaltungen, Konferenzen, Lesungen, Filmsreenings, Performances, Workshops und Gesprächsrunden. Kooperations-, und Vernetzungsarbeit sind dabei ebenfalls Teil meiner Arbeit.

 

 

Therese Klapper
(Öffentlichkeitsarbeit und Administration)
thereseklapper@xartsplitta.net

Ich bin bei xart splitta für Orga, Koordination und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Kontaktiert mich gerne, wenn ihr Vereinsräume nutzen wollt, Fragen zu organisatorischen Abläufen habt usw.

In meinem Studium und privat interessiere ich mich besonders für die Themenbereiche Rassismus, Sexualität und Mental Health, deren Verschränkungen und entsprechende Empowerment-Ansätze.

 

 

© Zara Zandieh

Fallon Tiffany Cabral (Mitarbeit)
cabral@xartsplitta.net

Ich bin Politikwissenschaftlerin (Diplom Politikwissenschaft, Geographie und Friedens- und Konfliktforschung, Philipps-Universität Marburg/ Universidad de Granada) und promoviere zur Schnittstelle von Familien- und Rassismusforschung (Pädagogische Hochschule Freiburg/Alice Salomon Hochschule Berlin).

Ich arbeite als Dozentin und Beraterin mit den Schwerpunkten Rassismus, Empowerment, sowie Gender und Postcolonial Theory. Zu meinen Zielgruppen gehören Studierende, Schüler*innen, Sozialarbeiter*innen, Lehrkräfte und Pädagog*innen. Bei xart splitta habe ich im Programmteam des Symposiums “Neue Perspektiven auf …Erinnerung(en).Narrative.Zukunft” mitgearbeitet und die Veranstaltungsreihe “Passing it On” co-organisiert.

 

Merken

Merken

Team Februar 2022
Team Januar 2021
Team Februar 2020
Team Februar 2019