filmreihe bei xart splitta

Filme, die Normen herausfordern, überraschen, inspirieren, empowern, zum Nachdenken anregen und zum Lachen bringen. Mit Diskussionen, Filmemach_erinnen, Aktivist_innen, Publikum und Gastkurationen. Auf Spendenbasis – Die Spenden helfen uns die Filmreihe weiter zu führen und Workshops anzubieten. Oft gehen die Spenden an andere Projekte oder Filmemacher_innen. An einem Mittwoch im Monat und in unterschiedlichen Sprachen.

Wann? Jeweils an einem Mittwoch im Monat, 19:00, Einlass um 18:45.

Eintritt auf Spendenbasis: 0€ ­- 10€

Falls ihr Vorschläge, Anregungen oder Fragen habt, schreibt uns unter: filmreihe@xartsplitta.net

wo: xart splitta | Hasenheide 73 | 10967 Berlin | U7 Südstern

Die Räume sind im Rollstuhl erreichbar, aber die Rampe ist sehr steil – bittet meldet euch mit Fragen bei uns.

 

Nächstes Screening:

Mittwoch, 22. März 2017, 19:00 | Wednesday, 22nd of march 2017, 7pm

Female to What the Fuck

Katharina Lampert und Cordula Thym, 92 minutes, 2015, Austria. German with Engl. subtitles
Filmvorführung im Anschluss Q&A mit Persson Perry Baumgartinger

FtWTF begins where other trans*documentaries often end. Gender reassignment via hormones and/or surgery is only one part of the exploration of one’s identity – and not all trans people choose this or want to. Experiments into a life beyond the gender binary, the questioning of heteronormativity, the search for a livable masculinity that fits with one’s own trans* identity, friction with the wider queer-feminist community – FtWTF covers all of this. And more: coming to terms with change, grief, cyclical endings and new beginnings. Is there ever really an endpoint; an arrival?

Vor der Transition ist nach der Transition – FtWTF beginnt dort, wo andere Dokumentarfilme, die sich mit Trans*biografien beschäftigen, oft enden. Der Film untersucht die Gratwanderungen und Bruchlinien, an denen Geschlecht vor, während, nach oder abseits dessen entsteht, was in der öffentlichen Wahrnehmung gemeinhin als der Weg der ,Geschlechtsangleichung‘ gesehen wird. Denn die körperliche Angleichung an die gelebte Geschlechtsidentität mittels Hormonen oder Operationen ist nur ein Teil der Erforschung der eigenen Identität – und nicht alle Trans*Personen gehen diesen Weg oder wollen ihn gehen. Der Versuch eines Lebens jenseits binärer Geschlechterkonstruktionen, das Infragestellen heteronormativer Lebensmodelle, die Suche nach einer lebbaren Männlichkeit, die man mit der eigenen Trans*Geschichte vereinbaren kann und die Reibungsflächen in einer queer-feministischen Community – all das sind Themen in FtWTF. Aber auch das Überwinden von Trauer, das Beenden von Lebensabschnitten und das immer wieder Neu-Anfangen, denn ein endgültiges Ankommen gibt es nie.

Anschließendes Gespräch mit Persson Perry Baumgartinger:

Persson Perry Baumgartinger ist Wissenschaftler, Trainer und Coach und beschäftigt sich neben Queer Linguistics, Trans Studies, Kritischer Diskursanalyse,  Sozialgeschichte und Kritischem Diversity auch mit Körper- und Energiearbeit. Er war Mitorganisator des jährlich stattfindenden internationalen „Transgender Day of Remembrance“ in Wien und ist Begründer von „queeropedia“, einem kritischen Lexikonprojekt in unterschiedlichsten Formaten. Zusammen mit Vlatka Frketić hat er 2006 den Verein ][diskursiv begründet.

 

Special im April & Mai: Samstag, 29. April & 06. Mai, 14-18h

DIY filmmaking for absolute beginners

Empowerment through anti-discriminatory (personal) storytelling
A workshop with Juli Saragosa
More infos coming soon!

 

 

*********** „Archiv“ – vergangene Screenings – click! *************

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare auf “filmreihe bei xart splitta
1 Pings/Trackbacks für "filmreihe bei xart splitta"