ent2genderung und/oder entgenderung

was geht wo ‚ent2‘, wenn weiblichkeit und männlichkeit nicht mehr den vorstellungsrahmen von geschlecht bestimmen? oder gender überhaupt nicht mehr unsere vorstellungen von uns selber und anderen bestimmt? gibt es etwas neben, zwischen, über oder jenseits von zweigeschlechtlichkeit, frau- und mannsein? und ist das dann ein weiteres geschlecht, kein geschlecht, ein gemischtes geschlecht? und ist das dasselbe wie mich gar nicht mehr zu gendern? was ist eine non-binäre oder eine ecs-gendernde politische handlung und wie kann ich ent2gendernd handeln in einer gesellschaft, die mich zu weiblichkeit oder männlichkeit zwingt? im pass, mit meinem namen, pronomen, in der form wie ich wahrgenommen und eingelesen werde, den kleidungsoptionen, die ich habe…? fordert trans* 2genderung heraus, wann und wie? ist genderqueer und -fluid, gender non-conforming, drittes geschlecht, ecs-gender und non-binär dasselbe? was ist ent2gendernd? und/oder was entgendernd?

 

veranstaltungen:

 

mittwoch, 1. november, 19h

lesung: atalanta läufer_in

lilly axster liest aus der geschichte von atalanta, einer mythischen und zugleich sehr heutigen figur, die von klein auf körpermarkierungen und geschlechterkategorien infrage stellt, trennlinien überschreitet und wider aller hindernisse ihre eigenen bahnen zieht.

im anschluss an die lesung: gespräch mit lilly axster.

weitere infos zum buch mit leseprobe: http://www.zaglossus.eu/publikationen/alle/atalanta-laeufer_in

 

 

samstag, 4. november, 13-16h

nichtbinäre vornamensänderung: info- und empowerment-workshop

identifizierst du dich als nichtbinär, weder-noch, genderqueer… und denkst darüber nach, deinen vornamen zu ändern? bei freund*innen, rechtlich, bei der krankenkassen? in diesem workshop wollen wir informationen geben und strategien und ideen rund um das thema nicht-binäre vornamensänderung entwickeln und austauschen.

mit sannik ben und lian (infos zu den beiden hier weiter unten)

zur anmeldung bitte diesen zettel ausfüllen und bis eine woche vor dem workshop an contact@xartsplitta.net schicken.

lian

ich heiße lian und habe vor kurzem als weiße, nicht-binäre person meinen vornamen nach dem transsexuellengesetz (tsg) geändert. manche dinge, die ich in diesem kontext gelernt habe, möchte ich teilen und gemeinsam mit anderen personen politisch nutzbar machen. dabei ist es mir wichtig, meine erfahrungen als spezifische erfahrungen einer weißen person, die momentan nicht behindert wird zu verstehen.

sannik ben

ich heiße sannik und_oder ben. ich identifiziere mich als nicht-binär und stecke noch im verfahren der vornamens- und personenstandsänderung nach dem transsexuellengesetz (tsg). bei mir lief einiges nicht so reibungslos. gleichzeitig habe ich relativ viel handlungsspielraum, da ich, wenn ich möchte, männlich eingelesen werde. außerdem kann ich weiße, bildungs- und ablebodied-privilegien nutzen. durch meinen eigenen prozess und austausch mit anderen personen habe ich in bezug auf namensänderung viel gelernt, das ich mit anderen teilen möchte.

 

vergangene veranstaltungen der reihe: click

Merken